Home

Praxis / Anfahrt

Osteopathie

Physiotherapie

Laufband

Dorn-Therapie

Homöopathie

Seminare

Honorar

Kontakt

Links

Impressum

     
 

Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode, mit der sich Gelenk- und Wirbelläsionen schonend und schnell beheben lassen. Ein Überdehnen von Sehnen und Bändern ist bei der Dorn-Therapie aufgrund ihrer sanften Methode, Blockaden unter Bewegung zu lösen, nicht möglich.

Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule können Reizungen der aus den Wirbelkanälen austretenden Nerven verursachen. Diese Reizungen rufen dann Störungen in der Funktion der Gliedmaßen oder Organe hervor. Wie aus der Osteopathie bekannt, können diese Läsionen zum Beispiel die Funktion des Atemsystems beeinträchtigen, etwa in Form von Asthma. Aber auch andere Bereiche können gestört sein, je nach Lage des gestörten Bereichs in der Wirbelsäule. Bei chronischen Erkrankungen lohnt es sich also zu prüfen, ob eine Fehlstellung im Bewegungsapparat vorhanden ist.

Bei der Behandlung am Tier werden systematisch alle Bereiche des Bewegungsapparates nach Läsionen abgesucht. Blockierte Gelenke und Wirbel werden schonend mobilisiert.

Die Methoden der Physiotherapie, Dorn-Therapie, Osteopathie und der Chiropraktik überschneiden sich mittlerweile, und lassen sich nicht mehr eindeutig voneinander abgrenzen.

 

 
 
 
 

www.tierphysiotherapie-dueren.de