Osteopathie

Osteopathie ist eine ganzheitliche, sehr sanfte und rein manuelle Heilmethode. Die Hände des Therapeuten sind das alleinige Werkzeug für die Untersuchung und Behandlung des Tieres.

Es gibt mehrere Bereiche der Osteopathie:

Parietale Osteopathie (Knochen, Gelenke, Muskeln …)
Viszerale Osteopathie (innere Organe)
Craniosakrale Osteopathie (Schädel, Kreuzbein, Hirn- und Rückenmarkshäute)
Fasziale Osteopathie (Bindegewebe, Sehnen, Bänder …)


Da die verschiedenen Strukturen des Körpers (Knochen, Muskeln, Organe) miteinander interagieren, können sich Störungen der einen Struktur auf eine andere auswirken. Auch Störungen der Versorgung mit Flüssigkeit (Blut, Lymphe, Liquor) wirken sich negativ auf die Funktion des gesamten Organismus aus.

Im Veterinärbereich spricht man nicht von Osteopathen, hier heißt es Osteotherapeut.

Voriger
Nächster